Überraschende Ergebnisse: Was passiert eigentlich, wenn ein

Frau Viagra zu sich nimmt?

Diese Frage lautet wohl wie die Einleitung für einen weiteren Witz zu einem der bekanntesten Potenzmittel in der Geschichte der Medikamente. Viagra ist der Handelsname für die weltweit bekannten blauen Pillen, die den Wirkstoff Sildenafil enthalten. Das beliebte Mittel wird Männern verschrieben, die entweder überhaupt keine Erektion erhalten oder diese nach der sexuellen Stimulation nicht ausreichend lange aufrechterhalten können.
Dabei ist es gar nicht so abwegig zu glauben, dass auch Frauen Viagra zu sich nehmen können. Denn immerhin können sie genau wie das männliche Geschlecht von einer erektilen Dysfunktion betroffen sein, die sich in Lustlosigkeit, einer trockenen Schleimhaut oder der Unfähigkeit einen Orgasmus zu erlangen, äußeren können. Weiterhin sind viele Frauen durch Stress oder nach der Menopause nicht mehr so empfindsam im Intimbereich, sodass sie Liebkosungen und den Sex mit ihrem Liebsten nicht mehr so gut genießen können. Doch bevor wir uns näher mit diesem spannenden Thema beschäftigen, besteht die Frage wie Viagra sich eigentlich auf Männer auswirkt.
Viagra verbessert den Blutfluss zum Penis und ermöglicht es der Muskulatur rund um das männliche Glied, dass sie sich besser entspannen kann. Dadurch kommt es zu einer langanhaltenden und festen Erektion.

 

Eine wissenschaftliche Studie führte zu erstaunlichen Ergebnissen

Im Jahr 2003 führten Forscher der Urologie an der Universität von Kalifornien in Los Angeles eine spannende Studie durch. Hierbei ging es darum die Wirkung des in Viagra enthaltenen Wirkstoffs Sildenafil Citrat auf postmenopausal Frauen festzustellen, die von einer Störungen der sexuellen Erregung betroffen waren. Das Ergebnis war, dass diese Frauen wesentlich empfindsamer im Schambereich wurden und sich beim Sex oder durch orale Stimulation deutlich befriedigter fühlten.
Wenn Sie also als Frau unter Problemen beim Geschlechtsverkehr leiden, lohnt es sich einen Arzt aufzusuchen und sich entsprechend beraten zu lassen.
Inzwischen werden auf dem Markt aber auch rezeptfreie Generika von Viagra angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse des weiblichen Körpers angepasst wurden. Hierfür benötigen Sie kein Rezept und müssen deshalb auch nicht unbedingt einen Arzt oder eine Apotheke aufsuchen. Eines dieser Medikamente heißt Lovegra. Frauen, die sich wieder mehr Spaß im Bett wünschen und in den Genuss voller Intensität kommen wollen, sollten nicht zögern Lovegra auszuprobieren.
Lassen Sie sich die schönste Nebensache der Welt nicht dadurch verderben, dass Sie keine Lust auf Sex haben sondern bringen Sie Ihr Liebesleben auf das nächste Level. 

!
!
!
!
!
!
!
!
!